Search Home Preferences Login Help  

Grundvorlesung
Algorithmen und Datenstrukturen

ehem. "Grundlagen der Programmierung II"

Veranstalter: Prof. Dr. Andreas Schwill, Simon Kiertscher
Zielgruppe: Grundstudium
Umfang: 4 SWS Vorlesung, 2 SWS Übung (Achtung: Die 4 h Vorlesung pro Woche werden nur in wenigen Fällen in Anspruch genommen; zumeist finden nur 2h Vorlesung pro Woche, meist donnerstags, statt)
Leistungspunkte: 6 benotete Punkte
Beginn (Vorlesung): 14.04.2016 (Donnerstag!)
Zeit (Vorlesung): donnerstags 18.00-20.00 Uhr
(freitags 16.00-18.00 Uhr)
Ort (Vorlesung): 3.06.H04 (3.06.H04)
Beginn (Übung): 15. Woche
Zeit (Übung): G1: montags 10-12 Uhr, R. 3.06.S17
G2: dienstags 14-16 Uhr, R. 3.06.S26
G3: mittwochs 14-16 Uhr, R. 3.04.0.02
G4: mittwochs 14-16 Uhr, R. 3.06.S18
Ort (Übung): s.o.
Modulbeschreibung: hier
Aktuelles:
Inhaltsübersicht
    • Programmierstile 
      • Klassifikation von Programmiersprachen (imperativ/funktional/prädikativ)
    • Abstrakte Datentypen 
    • Implementierung von Datentypen 
    • Qualität von Programmen 
      • Korrektheit und Komplexität
    • Algorithmen auf Zahlen 
      • Multiplizieren, Matrizen multiplizieren
    • Entwurfsparadigmen für Algorithmen 
      • Divide-and-Conquer 
      • Backtracking, 
      • Greedy-Methode
    • Algorithmen auf Folgen 
      • Durchlaufen, Einfügen, Entfernen, 
      • Verknüpfen, Spiegeln, Suchen von Elementen und Teilfolgen, Sortieren
    • Algorithmen auf Bäumen 
      • Durchlaufen, Einfügen, Entfernen, Suchen von Elementen, Vergleichen,Optimieren
    • Algorithmen auf Graphen 
      • Durchlaufen, Suchen von best. Teilstrukturen (Wegen, Spannbäumen)
    • Algorithmen auf Punktmengen 
      • Suchen, Ermitteln ausgewählter Informationen (Distanzen, Clusterbildung)
    • Parallele Algorithmen 
      • u.a. Sortieren
    • (NP-harte Probleme) 
    • (Probabilistische Algorithmen)

    Leistungserfassungsprozeß
    Die Bearbeitung der wöchentlichen Übungsaufgaben ist freiwillig, wird aber dringend empfohlen. Ausgewählte Übungsaufgaben werden in den Übungen vorgerechnet. In den Übungen werden weitere Aufgaben zur unmittelbaren gemeinsamen Bearbeitung behandelt. Zur intensiven Besprechung der Übungsaufgaben außerhalb der wöchentlichen Übungen stehen alle Lehrenden zur Verfügung
    Am Schluß der Vorlesung wird eine Klausur angeboten. Sie erhalten eine Note gem. Prüfungsordnung. Eine Nachklausur wird ebenfalls angeboten. Diese zählt als 2. Prüfung. Studierende dürfen an der Nachklausur teilnehmen, wenn sie bei der 1. Klausur erkrankt waren oder teilgenommen haben, diese aber nicht bestanden haben.
    Einen Überblick über die Klausurergebnisse erhalten Sie in Moodle.
    Zur Klausur wird zugelassen, wer im Laufe des Semesters in der Übung die Bearbeitung von zwei der wöchentlichen Übungsaufgaben verständlich präsentiert hat. Hierzu benennt jeder Student zu Beginn jeder Übung, welche der Aufgaben er vorstellen kann. Der Übungsgruppenleiter wählt Aufgaben und Studierende zur Präsentation aus. Insgesamt muss jeder Student über alle Übungen des Semesters mindestens 50% aller Aufgaben benannt, also vorbereitet haben. Auf die Korrektheit der Lösung kommt es nicht an, entscheidend ist vielmehr, ob eine vernünftige Bearbeitung der Aufgabe mit verständiger Darstellung von Problem, Ausgangspunkt, Ziel, notwendiger Lösungsschritte, beteiligter Begriffe, Resultate, Sackgassen usw. vorgestellt wird.

    Belegung
    Die Belegung erfolgt elektronisch entsprechend der Bestimmungen des Instituts für Informatik.

    Literaturhinweise

    Skriptum
    Begleitend zur Vorlesung erscheint ein Skript.

    Begleitmaterial
    Zum Einstieg in die Programmiersprache ML und zur Nutzung von UNIX sind Begleitmaterialien verfügbar.

info   Folien

info   Modulbeschreibung - 2011

info   Skriptum Algorithmen, Daten und Programme II - A. Schwill - 1998

info   Zur iTunesU-Plattform

info   Begleitmaterialien zu ML

info   Zu Moodle - Online Learning-Plattform


FWT Homepage Translator
Keine Angst vor Cookies!
Zurück zum
Institut für Informatik
der Universität Potsdam

Benutzer: gast • Besitzer: schwill • Zuletzt geändert am: